Menu

Triumph Italia Jg. 62 - Teilrestauration 2016 bis 2017

Restaurationsbericht

  • Triumph Italia Jg 62 Rost

    Unser Auftrag: Teilrestauration

    Diese schicken Wagen mit Technik vom TR3 und Karosserie von Michelotti, gebaut bei Vignale in Italien, entstanden in Eigenregie des damaligen Triumph-Importeurs für Italien, Salvatore Ruffino. Ruffino startete die Produktion 1959 mit dem Ziel, 1000 Stück herzustellen. Aber nach nur ca. 300 Exemplaren war Schluss - es gab Probleme mit dem Vertrieb welcher in Zusammenarbeit mit Triumph hätte erfolgen sollen. Dieses Exemplar stammt aus USA wo es vor dem Import in die Schweiz bereits mehrmals restauriert worden war.

    Wir haben den Wagen für seinen neuen Besitzer aber nochmals komplett zerlegt und alle nachträglich begagenen Frevel ...mehr lesen an Originalität und Zustand behoben. So entstand ein komplett neuer Kabelbaum, bauten wir einen korrekten Kühler nach, entfernten alle falschen Beleuchtungselemente, fertigten aufwändig die fehlenden Zierleisten und anderen Zierrat nach und auch die Karosserie wurde von den Restaurierungsversuchen der lieben Amis befreit!

    Der Motorraum wurde korrekt mit Strukturlack versehen und auch den Rest der Karosserie haben wir nach den grossflächigen Blechreparaturen komplett frisch lackiert.

    Die Innenausstattung war zwar vorhanden und in passablem Zustand, jedoch weder Sitze, noch Türverkleidungen oder Teppichboden entsprachen dem Original. Nach vielen Stunden der Recherche beschlossen wir, den Innenraum komplett neu und korrekt auszustatten.

    Ein früherer Besitzer in USA hatte schändlicherweise eine Klimaanlage nachrüsten lassen. Diese war bereits früher wieder entfernt worden - jedoch wurde auch die Heizung komplett herausgerissen und die Armaturentafel war verlöchert für die Anbringung der Luftdüsen....

    Da die fehlende Heizung nicht einfach "bestellt" werden kann für so ein Fahrzeug, musste der Schreibende wiederum tagelang anhand von Bildern und durch Gespräche mit Exponenten verschiedener Clubs in USA und England herausfinden, wo Ruffino damals die Komponenten eingekauft hatte. Glücklicherweise konnten wir schlussendlich alle Teile beschaffen, restaurieren und korrekt verbauen.

    Die Löcher an der Armaturentafel wurden verschweisst und anschliessend die ganze Tafel frisch mit Schrumpflack gespritzt.

    Selbstverständlich blieb auch die restliche Mechanik nicht unberührt. Fahrwerk, Bremsen, Lenkung, Vergaser und auch Zündung mussten revidiert werden und auch der Benzintank war marode und bedurfte der Generalsanierung.
    Seit 2017 rollt dieser Schönling nun auf Schweizer Strassen und erfreut sich bester Gesundheit - selbstverständlich mit Veteranenzulassung. schliessen

  • Triumph Italia Jg 62-Urzustand
  • Der Zahn der Zeit nagte wohl an an diversen Stellen

  • Ein gutes Augenmass kombiniert mit der richtigen Technik verhilft dem Triumph Italia zu einer neuen "Haut"

  • Hinterachsschwinge vorher

    Türschweller

  • In Geometrie gut aufgepasst?

  • Triumph Italia Jg 62
  • Kuehlergrill

    Der amerikanische Restaurator interessierte sich nicht für die fehlenden Befestigungen am Kühlergrill

  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62

    Und rechts der gleiche Horror - nur noch schlimmer!

  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
  • Triumph Italia Jg 62
Mailadresse like us on facebook Youtube Channel
#